Pumpenanlagen

Bei Wartungsarbeiten an Abwasserkanälen wird meist eine Abwasserumleitung angewendet. Ein sogenannter Bypass kann üblicherweise auf zwei verschiedene Arten realisiert werden.

Wir unterscheiden zwischen dem Einsatz von Abwasserpumpen und dem Einbau einer Heberleitung. Die Wahl der am besten geeigneten Methode hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab.

Temporäre Pumpenanlagen (TPA)

Mit Hilfe von Schmutzwasserpumpen können wir z. B. bestehende Rohre und Wasserläufe überbrücken, damit Wartungsarbeiten durchgeführt werden können. Wir verfügen über eine umfangreiche Auswahl an Pumpen für jede Fördermenge.

Heberleitungen

Mit einer Heberleitung schaffen wir wie bei einer temporären Pumpenanlage (TPA) einen Bypass für den Wasserfluss. Der Unterschied zu einer TPA besteht darin, dass für eine Heberleitung eine Vakuumpumpe verwendet wird. Hat die Vakuumpumpe ihre Arbeit erledigt, fließt das Wasser weiter. Diese Methode spart jede Menge Energie und reduziert den CO2-Ausstoß erheblich.

Dürfen wir dich kontaktieren bitte?